So­ci­al Me­dia Think Unit: Referenzen 2017-05-02T16:47:03+00:00

Die So­ci­al Me­dia Think Unit hat bis­her un­ter­schied­li­che Pro­jekt­part­ner bei ih­ren An­lie­gen un­ter­stützt und in ver­schie­de­nen Busi­ness Ca­ses über­zeu­gen­de Stra­te­gi­en entwickelt.

Po­ten­zi­al­ana­ly­se

In die­sem For­schungs­pro­jekt un­ter­such­te die SMTU die Po­ten­zia­le, die mit ei­nem mög­li­chen Ein­satz von So­ci­al-Me­dia-Ka­nä­len in den Mar­ke­ting­mix der IB Hoch­schu­le ver­bun­den sind. In die er­geb­nis­of­fen an­ge­leg­te Un­ter­su­chung wur­den so­wohl die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­zie­le und die Ziel­grup­pen des Auf­trag­ge­bers als auch An­ge­bo­te der Kon­kur­renz so­wie ak­tu­el­le Me­di­en- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­theo­ri­en einbezogen.

Po­ten­zi­al­ana­ly­se

Im Auf­trag der Cha­rité er­stell­te die SMTU eine Po­ten­zi­al­ana­ly­se, in der Chan­cen und Ri­si­ken ei­ner So­ci­al-Me­dia-Nut­zung de­tail­liert un­ter­sucht wur­den, um die­se in Zu­sam­men­hang mit den Kom­mu­ni­ka­ti­ons­zie­len des Un­ter­neh­mens zu set­zen. Die Be­trach­tun­gen be­rück­sich­ti­gen die Ziel­grup­pen der Öf­fent­lich­keits­ar­beit der Cha­rité, die So­ci­al-Me­dia-Nut­zung kon­kur­rie­ren­der Un­ter­neh­men und die in ei­ner Mit­ar­bei­ter­be­fra­gung er­mit­tel­ten Mei­nun­gen lei­ten­der An­ge­stell­ter des Unternehmens.

For­schungs­be­richt

Be­zo­gen auf Re­ge­lun­gen und Pra­xis der On­line-Fahn­dung wur­den im Rah­men die­ser Auf­trags­for­schung po­si­ti­ve und ne­ga­ti­ve Netz­werk­ef­fek­te iden­ti­fi­ziert. Da­durch lie­ßen sich so­wohl die grö­ße­ren Er­fol­ge bei der Ver­brei­tung der Fahn­dungs­auf­ru­fe über so­zia­le Netz­wer­ke als auch die un­ter Um­stän­den deut­lich schwer­wie­gen­de­ren ne­ga­ti­ven Kon­se­quen­zen er­klä­ren. Emp­foh­len wur­de eine Neu­re­ge­lung un­ter Be­rück­sich­ti­gung des Grund­sat­zes der Verhältnismäßigkeit.
Der Be­richt ist in über­ar­bei­te­ter Fas­sung un­ter dem Ti­tel „On­line-Fahn­dung in so­zia­len Netz­wer­ken” in Die Po­li­zei 106 (2015) H. 12 erschienen.

Ana­ly­se So­ci­al-Me­dia-Nut­zung und Ent­wick­lung Kommunikationsstrategie

Das Pro­jekt um­fass­te zu­nächst die Eva­lua­ti­on der ak­tu­el­len Nut­zung der so­zia­len Netz­wer­ke Face­book und Twit­ter. Zu die­sem Zweck wur­den qua­li­ta­ti­ve und sta­tis­ti­sche Ana­ly­sen (SWOT, KPI) mit ei­ner Mit­ar­bei­ter­be­fra­gung kom­bi­niert. Auf der Grund­la­ge der da­bei er­fass­ten Op­ti­mie­rungs­po­ten­zia­le wur­den in ei­nem zwei­ten Schritt or­ga­ni­sa­to­risch-struk­tu­rel­le so­wie in­halt­lich-kon­zep­tio­nel­le Maß­nah­men entwickelt.

Ana­ly­se So­ci­al-Me­dia-Nut­zung und Ent­wick­lung Kommunikationsstrategie

Für das Jü­di­sche Mu­se­um Ber­lin be­wer­te­te die SMTU den Ge­brauch der So­ci­al-Me­dia-Ka­nä­le (Face­book, Goog­le+, Twit­ter, Blog, Flickr etc.) in den ver­schie­de­nen Ab­tei­lun­gen. Auf­bau­end auf dem Selbst­ver­ständ­nis des Mu­se­ums wur­de eine ko­hä­ren­te Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gie mit kon­kre­ten In­hal­ten ent­wor­fen und in ei­nem Test­lauf op­ti­miert. Bei der Um­set­zung der Maß­nah­men wur­den die ver­ant­wort­li­chen Mit­ar­bei­ter in­ten­siv unterstützt.

Ziel­grup­pen- und Online-Community-Analyse

Glos­sy­box be­auf­trag­te die SMTU da­mit, eine Ziel­grup­pen- und On­line-Com­mu­ni­ty-Ana­ly­se durch­zu­fü­hen. Im Vor­der­grund stand da­bei die Fra­ge, wie das Ver­hält­nis zu den Kun­den mit Hil­fe von So­ci­al Me­dia ge­stärkt wer­den kann. Hier­zu wur­den kurz- und mit­tel­fris­tig um­setz­ba­re Maß­nah­men entwickelt.

Ent­wick­lung Kommunikationsstrategie

Nach der Ver­le­gung der In­ter­na­tio­na­len Gar­ten­aus­stel­lung (IGA) Ber­lin 2017 vom Tem­pel­ho­fer Feld nach Mar­zahn-Hel­lers­dorf be­nö­tig­te die Ver­an­stal­tung eine voll­kom­men neue Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gie, die vor al­lem die Be­son­der­hei­ten des neu­en Stand­orts be­rück­sich­tig­te. Auf der Grund­la­ge ei­ner Ana­ly­se der öf­fent­li­chen Wahr­neh­mung des Be­zirks Mar­zahn-Hel­lers­dorf wur­den ver­schie­de­ne Kam­pa­gnen kon­zep­tio­niert und de­tail­liert ausgearbeitet.

Po­ten­zi­al­ana­ly­se

Im Auf­trag des Ge­trei­denähr­mit­tel­ver­bands e.V. führ­te die SMTU eine Po­ten­zi­al­ana­ly­se durch, in der die Kos­ten und Chan­cen ei­ner So­ci­al-Me­dia-Prä­senz der Kam­pa­gne “Ha­fer – Die Al­les­kör­ner” be­wer­tet wur­den. Auf Grund ei­ner weit­ge­hend po­si­ti­ven Be­wer­tung wur­de im An­schluss eine Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gie für Face­book ent­wi­ckelt. Hier­zu ge­hör­te auch die Ge­ne­rie­rung zahl­rei­cher Inhalte.

Blog­ger-Re­la­ti­ons-Kam­pa­gne

In ei­nem zwei­ten Pro­jekt kon­zi­pier­te und plan­te die SMTU eine Blog­ger-Re­la­ti­ons-Kam­pa­gne, die sie auch um­set­ze. Ziel war es, Ha­fer und Ha­fer­pro­duk­te im All­ge­mei­nen so­wie die Kam­pa­gne „Ha­fer – die Al­les­kör­ner” im Spe­zi­el­len sicht­ba­rer zu ma­chen. Hier­zu wur­den pas­sen­de Blogs iden­ti­fi­ziert und die Ver­ant­wort­li­chen ani­miert, über Ha­fer und / oder die Kam­pa­gne zu in­for­mie­ren. Alle Maß­nah­men und ihre Aus­wir­kun­gen wur­den in ei­nem Be­richt dokumentiert.